Berufsfachschule für Assistenten (BFS)

Kurzbeschreibung

Die vollschulische, durch Praktika ergänzte Ausbildung bereitet auf Tätigkeiten in biologischen und chemischen Laboratorien vor, die sich mit Untersuchungen im Bereich der Gentechnik, des Umweltschutzes, der Biotechnologie, der Meeresbiologie und der Produktanalyse befassen.

Inhalte

Professionelle Arbeitstechniken und Arbeitsmethoden der Botanik, Zoologie und Mikrobiologie, Kenntnisse der Gentechnologie, Biotechnologie, Meeresbiologie, Meeresökologie, Süßwasserökologie und Wattenökologie; Grundpraktika der anorganischen und organischen Chemie; Auswertung, Dokumentation und Präsentation der Arbeitsergebnisse an Computern.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in zwei relevanten Fächern (Naturwissenschaften und Mathematik); für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau je Fach mindestens die Note 4,0, G-Niveau je Fach mindestens die Note 3,0

Bewerbung

Bewerbungsfrist

ab 1. Dezember bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Biologisch-technische/n Assistent/in

Perspektiven

Tätigkeit in biologischen Laboratorien der Industrie, in Forschungslaboratorien, in medizinischen und umweltanalytischen Laboratorien (z. B. Technologiepark an der Universität Bremen und an der Hochschule Bremen, Lebensmittelindustrie, medizinische Untersuchungslaboratorien).

Kurzbeschreibung

In der Ausbildung zum/zur chemisch-technischen Assistent/in werden die in einem chemischen Labor üblichen Arbeitstechniken und Analyseverfahren erlernt. Es werden Stoffe mit Hilfe moderner instrumenteller Analytik identifiziert, synthetisiert und quantifiziert.

Inhalte

Etwa die Hälfte der Ausbildungszeit umfasst fachpraktischen Unterricht in schulischen Ausbildungslaboren. Die praktische Ausbildung wird durch den fachtheoretischen Unterricht begleitet. Außerdem werden die berufsübergreifenden Fächer Deutsch, Englisch, Politik und Sport angeboten. Im Rahmen der Ausbildung werden auch Exkursionen zu Betrieben in der Region und ein dreiwöchiges, betriebliches Berufspraktikum durchgeführt.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in zwei relevanten Fächern (Naturwissenschaften und Mathematik); für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau je Fach mindestens die Note 4,0, G-Niveau je Fach mindestens die Note 3,0

Bewerbung

Bewerbungsfrist

ab 1. Dezember bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Chemisch-technische/n Assistent/in

Perspektiven

Tätigkeit in chemischen Laboratorien in der Industrie, lebensmittel-, umweltanalytischen, medizinischen und pharmazeutischen Laboren.

Kurzbeschreibung

Die Ausbildung zum/r Gestaltungstechnischen Assistent/in bereitet auf Tätigkeiten in Werbeagenturen und Verlagen, in Druckereien und Betrieben der Druck- und Medienvorstufe, bei Rundfunkveranstaltern und in Softwarefirmen vor.

Inhalte

Während der Ausbildung wird der Entwurf und die Gestaltung zweidimensionaler Produkte, wie z.B. Briefköpfe, Beschriftungen, Prospekte, Logos, Anzeigen, die Schulung in grafischer Anwendersoftware und digitaler Bildbearbeitung, das Aufbereitung von Daten für Offset- und Digitaldruck, das Beherrschen fotografischer Gestaltungstechniken, das Gestaltung und die Nutzung von Präsentationstechniken, das Entwerfen und Gestalten dreidimensionaler Objekte, von einfachen geometrischen Körpern bis hin zu Verpackungen und Ausstellungselementen, das Gestalten von Schaufenstern und Präsentationsflächen, die Konzeption und Realisierung von Ausstellungen, das Entwickeln eines Corporate Design sowie Webdesign erlernt.

Voraussetzungen

Mittlerer Schulabschluss (MSA)

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Gestaltungstechnische/r Assistent/in

Perspektiven

Gestaltungstechnische Assistent/innen sind überall dort einsetzbar, wo es um qualifizierte Mitarbeit in den Bereichen Grafik und Ausstellung/Werbung geht, z.B. in Werbeagenturen, Werbeabteilungen von Betrieben, Grafik-Design-Büros, Druckereien, Innenarchitekturbüros und im Ausstellungs- und Messebau.

Kurzbeschreibung

In der Ausbildung zum/r Informationstechnischen Assistent/in werden die Grundlagen für die Programmierung und die Technik von Computern und Computernetzwerken gelegt. Die praxisbezogene Ausbildung wird durch Labore für die Programmierung und technische Informatik sowie ein betriebliches Praktikum vervollständigt.

Inhalte

Im Rahmen der Ausbildung werden u.a. folgende Kenntnisse und Fähigkeiten der Technischen Informatik und der Elektrotechnik, von Betriebssystemen, deren Installation und Konfiguration sowie Pflege, von Netzwerkkomponenten, Netzwerk-Topologien, Netzwerkarchitekturen und Protokollen, der Planung, Installation und der Pflege von Netzwerken einschließlich Netzwerkadministration, der objektorientierten Programmierung , der GUI-Programmierung einschließlich Netzwerk- und Datenbankanbindung, der Programmierung von Webanwendungen, relationaler Datenbanken und des Datenschutzes und der Datensicherung vermittelt.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in zwei relevanten Fächern (Naturwissenschaften und Mathematik); für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau je Fach mindestens die Note 4,0, G-Niveau je Fach mindestens die Note 3,0

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Informationstechnische/r Assistent/in

Perspektiven

Berufliche Tätigkeiten finden sich einerseits im Bereich der Softwareentwicklung, wie z.B. der Programmierung in einer modernen Programmiersprache, der Erstellung von Webanwendungen oder der Anpassung von Datenbanksystemen. Anderseits sind technische Assistent/innen für Informatik überall da tätig, wo es um die Wartung, Inbetriebnahme und Betreuung von Rechnersystemen und Netzwerken geht.

Kurzbeschreibung

Der Beruf des Mathematisch-technischen Assistenten ist auf Softwareentwicklung in einem betrieblichen Umfeld ausgerichtet. Die Ausbildung befasst sich vor allem mit Themen der Wirtschaftswissenschaft und der Informatik, d. h. der Wirtschaftsinformatik. Zudem werden fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten in mathematischen Verfahren vermittelt.

Inhalte

Ausbildungsschwerpunkte sind der Programmentwurf, die Programmierung und das Datenbankdesign. Darüber hinaus werden Grundlagen im Webdesign, in der Systemadministration eines IBM-Servers, in Betriebswirtschaftslehre, in Volkswirtschaftslehre, in Statistik, in Analysis, in Numerik und in Lösung mathematischer und wirtschaftlicher Probleme mithilfe von Computerprogrammen vermittelt.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in Deutsch und Mathematik; für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau je Fach mindestens die Note 4,0, G-Niveau je Fach mindestens die Note 3,0

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Mathematisch-technische/n Assistent/in

Perspektiven

Berufliche Tätigkeiten finden sich nach der Ausbildung vor allem im Bereich der Softwareentwicklung und -pflege, wie z. B. der Programmierung, der Erstellung von Webanwendungen oder der Anpassung von Datenbanksystemen, sowie im Umfeld professioneller kaufmännischer Standardsoftware.

Kurzbeschreibung

Die Ausbildung befähigt zur Ausübung pharmazeutischer Tätigkeiten in der Apotheke unter Aufsicht eines Apothekers. Dazu gehören Entwicklung, Herstellung, Prüfung und Abgabe von Arzneimitteln.

Inhalte

Der erste Teil der Ausbildung setzt sich zusammen aus einer zweijährigen schulischen Ausbildung, einem 160stündigen Praktikum in einer Apotheke während der Ferien und einer Ausbildung in Erster Hilfe. Nach der zweijährigen Ausbildung folgt ein halbjähriges Praktikum in einer Apotheke.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in Chemie und Mathematik; für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau je Fach mindestens die Note 4,0, G-Niveau je Fach mindestens die Note 3,0

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Pharmazeutisch-technische/n Assistent/in (Ausbildung plus 1/2 Jahr Praktikum)

Perspektiven

Außer in öffentlichen Apotheken bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in Krankenhausapotheken oder in der pharmazeutischen und chemischen Industrie. Die Berufsaussichten für PTAs sind sehr gut.

Kurzbeschreibung

In der Ausbildung wird das zur Durchführung und Auswertung physikalisch-technischer Untersuchungen nötige Wissen vermittelt.

Inhalte

30 Wochenstunden sind der reinen Fachausbildung vorbehalten. Diese Stunden verteilen sich etwa je zur Hälfte auf Fachtheorie und -praxis. Die Anwendung von datenverarbeitenden Systemen nimmt innerhalb der praktischen Ausbildung einen breiten Raum ein.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in zwei relevanten Fächern (Naturwissenschaften und Mathematik); für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau je Fach mindestens die Note 4,0, G-Niveau je Fach mindestens die Note 3,0

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Physikalisch-technische/r Assistent/in

Perspektiven

Die Physikalisch-technischen Assistent/innen finden nach der Ausbildung Beschäftigungsmöglichkeiten in Laboren der Hochschulen, Universitäten oder andere staatliche und private Forschungseinrichtungen, Laboren für Werkstoffprüfungen, Einrichtungen der Qualitätsüberwachung und -Sicherung und Einrichtungen zur Überwachung der Umweltschutzvorgaben.

Kurzbeschreibung

Die Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin/ zum Sozialpädagogischen Assistenten ist eine berufliche Erstausbildung als Assistenzkraft für die pädagogische Arbeit in der Kindertagesbetreuung.

Inhalte

In der Ausbildung werden grundlegende berufliche Handlungskompetenzen vermittelt, die sich aus berufsspezifischen, allgemeinbildenden und persönlichkeitsbildenden Kompetenzen zusammensetzen. Verschiedene Praktika in sozialpädagogischen Einrichtungen sind in die Ausbildungsphasen integriert.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in Deutsch; für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau in Deutsch mindestens die Note 4,0, G-Niveau in Deutsch mindestens die Note 3,0 und gesundheitliche Eignung und erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

staatliche geprüfte/r Sozialassistent/in

Perspektiven

Sozialpädagogische Assistent/innen finden anschließend in Tageseinrichtungen für Kinder eine Beschäftigung z.B. in Kinderkrippen und Krabbelgruppen, im Kindergarten, im Hort/in Ganztagsschulen, in sozialpäd. Schwerpunkteinrichtungen, in Spielhäusern oder in Kindererholungseinrichtungen.

Kurzbeschreibung

In der Ausbildung wirtschaftsorientierte Fremdsprachenkenntnisse vermittelt und die Ausbildung bereitet auf die Außenwirtschaft ausgerichtete Wirtschaftsstruktur Deutschlands und Bremens vor.

Inhalte

Die wirtschaftliche Ausbildung ist darauf ausgerichtet, die Funktionsweise eines kaufmännischen Betriebes zu durchschauen. Theoriefächer (Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen) schaffen die Grundlage für dieses Verständnis. Die kaufmännisch-fachpraktische Ausbildung wird in einer Übungsfirma (Großhandelsbetrieb mit Im- und Exportabteilung) durchgeführt. Die fremdsprachliche Ausbildung erfolgt in Englisch, der 2. Fremdsprache Französisch oder Spanisch sowie der 3. Fremdsprache Französisch oder Spanisch oder Italienisch.

Voraussetzungen

Mittlerer Schulabschluss (MSA) und Nachweis über Vorkenntnisse in einer 2. Fremdsprache in Spanisch, Französisch oder Türkisch, die dem Mittleren Schulabschluss mit vierjährigem Unterricht in dieser Sprache, entsprechen.

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in Fremdsprachen

Perspektiven

Nach der Ausbildung finden Wirtschaftsassistent/innen mit dem Schwerpunkt Fremdsprachen in Unternehmen des Im- und Exports, in Speditionen, im Tourismus und in Unternehmen mit internationaler Geschäftstätigkeit eine Beschäftigung.

Kurzbeschreibung

In der Ausbildung zum/r Wirtschaftsassistent/in mit dem Schwerpunkt Informationsverarbeitung werden kaufmännische Computerprogramme erlernt um den Einstieg in die kaufmännische Berufswelt zu ermöglichen.

Inhalte

In der Ausbildung wird  kaufmännisches Grundwissen und das Anwenden kaufmännischer Unternehmenssoftware (ERP-Systeme) erlernt.

Voraussetzungen

MSA mit mind. Note 3,0 in Deutsch und Mathematik; für Absolventen der Oberschulen gelten gesonderte Bedingungen: E-Niveau je Fach mindestens die Note 4,0, G-Niveau je Fach mindestens die Note 3,0

Bewerbung

Bewerbungsfrist

bis 1 . März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Informationen zur Bewerbung

Anmeldung direkt bei der jeweiligen Schule

Standorte

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in Informationsverarbeitung

Perspektiven

Nach dem erfolgreichen Abschluss können Sie als Wirtachaftsassistent/in Schwerpunkt Informationsverarbeitung als kaufmännische/r Sachbearbeiter/in in Unternehmen arbeiten.