Berufsorientierungsklasse (BO)

Kurzbeschreibung

Der einjährige Bildungsgang der Berufsorientierungsklasse in der Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft hat zum Ziel, die Ausbildungs- und Berufsreife zu fördern. Der Unterricht soll schulpflichtige Jugendliche bei der beruflichen Orientierung unterstützen und sie auf die Aufnahme oder Wiederaufnahme einer Ausbildung berufsbezogen vorbereiten.

Inhalte

Der Unterricht setzt sich aus einem fachrichtungsübergreifenden Lernbereich (Deutsch, Mathematik, Englisch, Anwendungen der Informationstechnik, Sport sowie Berufswahl- und Ausbildungsmöglichkeiten) und einem fachrichtungsbezogenen Lernbereich (Fachpraxis und Fachtheorie) zusammen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung sind, dass die Schülerinnen und Schüler schulpflichtig sind, mindestens zehn Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben, keinen Schulabschluss erworben haben und an einer Beratung in der Zentralen Beratung Berufsbildung (ZBB) der Jugendberufsagentur (JBA) teilgenommen haben.

Bewerbung

Bewerbungsfrist

In die Berufsorientierungsklasse ist eine Aufnahme in der Regel zu jedem Zeitpunkt möglich.

Informationen zur Bewerbung

Wenn die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Aufnahme durch die Schule.

Standorte

Abschluss

Wird das Ziel des Bildungsganges erreicht, erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Abschlusszeugnis. Bei erfolgreicher Prüfung zur Erweiterten Berufsbildungsreife (ErwBBR) wird dieses auf dem Abschlusszeugnis vermerkt.

Perspektiven

Die Schülerinnen und Schüler sollen nach der Berufsorientierungsklasse beruflich orientiert sein und eine Ausbildung aufnehmen können.

Kurzbeschreibung

Der einjährige Bildungsgang der Berufsorientierungsklasse in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales hat zum Ziel, die Ausbildungs- und Berufsreife zu fördern. Der Unterricht soll schulpflichtige Jugendliche bei der beruflichen Orientierung unterstützen und sie auf die Aufnahme oder Wiederaufnahme einer Ausbildung berufsbezogen vorbereiten.

Inhalte

Der Unterricht setzt sich aus einem fachrichtungsübergreifenden Lernbereich (Deutsch, Mathematik, Englisch, Anwendungen der Informationstechnik, Sport sowie Berufswahl- und Ausbildungsmöglichkeiten) und einem fachrichtungsbezogenen Lernbereich (Fachpraxis und Fachtheorie) zusammen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung sind, dass die Schülerinnen und Schüler schulpflichtig sind, mindestens zehn Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben, keinen Schulabschluss erworben haben und an einer Beratung in der Zentralen Beratung Berufsbildung (ZBB) der Jugendberufsagentur (JBA) teilgenommen haben.

Bewerbung

Bewerbungsfrist

In die Berufsorientierungsklasse ist eine Aufnahme in der Regel zu jedem Zeitpunkt möglich.

Informationen zur Bewerbung

Wenn die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Aufnahme durch die Schule.

Abschluss

Wird das Ziel des Bildungsganges erreicht, erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Abschlusszeugnis. Bei erfolgreicher Prüfung zur Erweiterten Berufsbildungsreife (ErwBBR) wird dieses auf dem Abschlusszeugnis vermerkt.

Perspektiven

Die Schülerinnen und Schüler sollen nach der Berufsorientierungsklasse beruflich orientiert sein und eine Ausbildung aufnehmen können.

Kurzbeschreibung

Der einjährige Bildungsgang der Berufsorientierungsklasse in der Fachrichtung Technik und Naturwissenschaften hat zum Ziel, die Ausbildungs- und Berufsreife zu fördern. Der Unterricht soll schulpflichtige Jugendliche bei der beruflichen Orientierung unterstützen und sie auf die Aufnahme oder Wiederaufnahme einer Ausbildung berufsbezogen vorbereiten.

Inhalte

Der Unterricht setzt sich aus einem fachrichtungsübergreifenden Lernbereich (Deutsch, Mathematik, Englisch, Anwendungen der Informationstechnik, Sport sowie Berufswahl- und Ausbildungsmöglichkeiten) und einem fachrichtungsbezogenen Lernbereich (Fachpraxis und Fachtheorie) zusammen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung sind, dass die Schülerinnen und Schüler schulpflichtig sind, mindestens zehn Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben, keinen Schulabschluss erworben haben und an einer Beratung in der Zentralen Beratung Berufsbildung (ZBB) der Jugendberufsagentur (JBA) teilgenommen haben.

Bewerbung

Bewerbungsfrist

In die Berufsorientierungsklasse ist eine Aufnahme in der Regel zu jedem Zeitpunkt möglich.

Informationen zur Bewerbung

Wenn die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Aufnahme durch die Schule.

Abschluss

Wird das Ziel des Bildungsganges erreicht, erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Abschlusszeugnis. Bei erfolgreicher Prüfung zur Erweiterten Berufsbildungsreife (ErwBBR) wird dieses auf dem Abschlusszeugnis vermerkt.

Perspektiven

Die Schülerinnen und Schüler sollen nach der Berufsorientierungsklasse beruflich orientiert sein und eine Ausbildung aufnehmen können.

Kurzbeschreibung

Der einjährige Bildungsgang der Berufsorientierungsklasse in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung hat zum Ziel, die Ausbildungs- und Berufsreife zu fördern. Der Unterricht soll schulpflichtige Jugendliche bei der beruflichen Orientierung unterstützen und sie auf die Aufnahme oder Wiederaufnahme einer Ausbildung berufsbezogen vorbereiten.

Inhalte

Der Unterricht setzt sich aus einem fachrichtungsübergreifenden Lernbereich (Deutsch, Mathematik, Englisch, Anwendungen der Informationstechnik, Sport sowie Berufswahl- und Ausbildungsmöglichkeiten) und einem fachrichtungsbezogenen Lernbereich (Fachpraxis und Fachtheorie) zusammen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung sind, dass die Schülerinnen und Schüler schulpflichtig sind, mindestens zehn Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben, keinen Schulabschluss erworben haben und an einer Beratung in der Zentralen Beratung Berufsbildung (ZBB) der Jugendberufsagentur (JBA) teilgenommen haben.

Bewerbung

Bewerbungsfrist

In die Berufsorientierungsklasse ist eine Aufnahme in der Regel zu jedem Zeitpunkt möglich.

Informationen zur Bewerbung

Wenn die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Aufnahme durch die Schule.

Abschluss

Wird das Ziel des Bildungsganges erreicht, erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Abschlusszeugnis. Bei erfolgreicher Prüfung zur Erweiterten Berufsbildungsreife (ErwBBR) wird dieses auf dem Abschlusszeugnis vermerkt.

Perspektiven

Die Schülerinnen und Schüler sollen nach der Berufsorientierungsklasse beruflich orientiert sein und eine Ausbildung aufnehmen können.