Betriebliche (Duale) Ausbildung

Kurzbeschreibung

Die Berufsausbildung wird in Deutschland im dualen System durchgeführt. Das bedeutet, dass die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse in einer zwei- bis dreieinhalbjährigen Ausbildung einerseits in einem Ausbildungsbetrieb und andererseits in der Berufsschule erworben werden. Es gibt ca. 330 Ausbildungsberufe, die sich auf verschiedene Bereiche wie Bau, Handel, Technik und Landwirtschaft aufteilen.

Mehr als 350 Filme über Ausbildungs- und Studienberufe sind auf BERUFE.TV als Einstieg in die berufliche Orientierung zu finden. BERUFE-TV ist das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit. Weitere Informationen enthalten die Informationsdatenbank BERUFENET sowie auf die Portale abi.de und planet-beruf.de. Offene Ausbildungsplätze können in der JOBBÖRSE oder im KURSNET gesucht werden.

Für Bremen bietet die Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven eine Übersicht „Berufe von A-Z“ der Beschreibungen der derzeit anerkannten IHK-Ausbildungsberufe. Berufe A-Z

Inhalte

Die berufspraktische Ausbildung findet im Betrieb statt. Fachtheorie und allgemeinbildenden Unterricht vermittelt die Berufsschule.

Voraussetzungen

Für den Zugang zur dualen Ausbildung wird formal kein Schulabschluss vorausgesetzt. Allerdings muss die Schulpflicht an allgemeinbildenden Schulen erfüllt sein (10 Jahre). Die Ausbildung im dualen System steht grundsätzlich allen offen. Die Unternehmen sind frei in ihrer Entscheidung, mit wem sie einen Ausbildungsvertrag abschließen möchten.

Bewerbung

Bewerbungsfrist

Das Ausbildungsjahr beginnt zum 1. August bzw. 1. September. Die Bewerbungsfrist hängt vom jeweiligen Unternehmen ab.

Informationen zur Bewerbung

Bewerbung direkt bei dem jeweiligen Unternehmen. Die Anmeldung bei der Berufsschule erfolgt durch das Unternehmen.

Abschluss

Berufsabschluss. Mit dem Berufsabschluss kann ggfs. auch gleichzeitig ein Schulabschluss erworben werden (Einfache Berufsbildungreife bis Mittlerer Schulabschluss).

Perspektiven

Mit der Berufsausbildung ist die Übernahme qualifizierter Tätigkeiten in der jeweiligen Branche oder über Branchen hinweg möglich. In allen Berufsbereichen gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung und Höherqualifzierung bis hin zur Übernahme von Führungsaufgaben.