Praktikum o. ä. (für Erwerb FHR)

Kurzbeschreibung

Schülerinnen und Schüler, die den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben haben, benötigen für die „volle“ Fachhochschulreife einen praktischen Teil.

Nach der Zweijährigen Höheren Handelsschule (ZHH) muss ein mindestens 6-monatiges Praktikum (Vollzeit) in einem kaufmännischen und staatlich anerkannten Ausbildungsberuf  erfolgen. Das Praktikum kann nur anerkannt werden, wenn es vorher vom Praktikantenamt (in der Europaschule Schulzentrum Utbremen) genehmigt wurde.

Nach dem Erwerb des schulischen Teils der  Fachhochschulreife in der Gymnasialen Oberstufe muss für die „volle“ Fachhochschulreife ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ), ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein einjähriges Praktikum (Vollzeit) in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf abgeleistet werden. Das Praktikum kann nur anerkannt werden, wenn es vorher vom Praktikantenamt (in der Europaschule Schulzentrum Utbremen) genehmigt wurde.

Alternativ kann eine Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Beruf absolviert werden.